images/contentImages/DEP2019.png

13. Dezember 2019 – Am Mittwochabend wurde in Köln der Deutsche Entwicklerpreis verliehen, der seit 2004 die besten Computerspiele aus deutschsprachigen Ländern ehrt. In der in diesem Jahr erstmals vergebenen Kategorie "Dauerbrenner" ging der Preis dabei an Tibia. "Der Titel war nicht nur bei seiner Veröffentlichung 1997 eine Innovation – er erfindet sich seitdem regelmäßig immer wieder neu", so die Begründung der Expertenjury.

In seiner Rede bedankte sich CipSoft-Geschäftsführer Stephan Vogler zunächst bei den Veranstaltern für die Schaffung der neuen Kategorie: "Es gibt eine ganze Reihe von Spielen aus Deutschland, die schon seit vielen Jahren sehr erfolgreich sind und es ebenfalls verdient hätten, hier ausgezeichnet zu werden. Umso mehr freue ich mich, dass wir die Ersten sind, die diesen Preis erhalten."

"Ich möchte mich bei allen bedanken, die mit uns in all den Jahren an Tibia gearbeitet haben. Ohne euch gäbe es das Spiel nicht", so Vogler weiter. "Und nicht zuletzt Danke an unsere unglaubliche Community, die auch nach fast einem Vierteljahrhundert immer noch so viel Bock auf Tibia hat."

Stephan Vogler und Benjamin Zuckerer mit Jurymitglied David Salz von Sandbox Interactive
(Foto: EDITORIAL247.com)